Oberligasaison bereits beendet

Am letzten Spieltag in der A-Junioren Oberliga konnte der WTB nicht mehr gewinnen. Hingegen waren die C-Juniorinnen erfolgreich und schicken sich an den Aufstieg in die Oberliga zu schaffen und dies der männlichen A-Jugend nachzumachen.

Der letzte Spieltag in der Oberliga war fßr die männliche A-Jugend enttäuschend. Im ersten Spiel des Doppelspieltags trat man gegen VV Kamp-Lintfort an. Der erste Satz wurde mit 25:15 verloren. Trainer Torben Heimeshoff versuchte noch einmal sein Team wach zu rßtteln. Im zweiten Satz zeigten die jungen Werdener daraufhin Gegenwehr, verloren jedoch dennoch knapp mit 25:21.

Im letzten Spiel spielten die nun sicher nicht abgestiegenen Werdener befreit auf und zeigten gegen den Meister CVJM Heeren-Werve wieder den starken Volleyball, der sie in die Oberliga gefßhrt hatte. Leider wurde das Team nicht belohnt. Im ersten Satz verlor man mit 25:19. Den zweiten Satz konnte der Meister nur mit 26:24 gewinnen. Als dritter kann es sein, dass das Team nun an der Qualifikationsrunde fßr die Westdeutschen Meisterschaften teilnehmen darf.

Die weibliche A-Jugend des WTB spielt bisher eine erfolgreiche Saison. Fßr ganze vorne reicht es bisher nicht, aber mit den Ergebnissen kann man durchaus zufrieden sein. Auch an diesem Wochenende sorgte das Team wieder fßr spannende Spiele.

Das erste Spiel gegen TuS Lintorf konnten die Werdenerinnen gewinnen. Der erste Satz ging mit 25:10 deutlich an den WTB. Nun fßhlte sich die Mannschaft anscheinend zu sicher und schenkte den zweiten Satz gegen deutlich schwächere Gegner her. Vor allem in der Annahme zeigte das Team nun Schwächen. Im entscheidenden dritten Satz war der WTB jedoch wieder konzentriert und brachte den 2:1 Sieg nach Sätzen nach Hause.

Im zweiten Spiel des Tages musste der WTB gegen den ungeschlagenen Tabellenfßhrer Remscheider TV antreten. Durch starke Aufgaben der Gegnerinnen ließ sich das Team einschßchtern. So dass vor allem zu Beginn der beiden Sätze direkt der Anschluss verloren ging. Das Team verkaufte sich dennoch gut und verlor jeweils zu 14 und 15.

Die weibliche C-Jugend tat sich an diesem Spieltag zum ersten Mal etwas schwerer. Allerdings ist das Team dennoch auf einem guten Weg und kann die Meisterschaft sowie den Aufstieg in die Oberliga langsam anpeilen.

Im ersten Spiel gegen die Langenberger SG wurde das Team zum ersten Mal in der Saison richtig gefordert. Doch mit starken Aufgabenserien gewann man die ersten beiden Sätze mit 25:22 und 26:24. Erst im dritten Satz, welcher im unteren Jugendbereich immer gespielt wird, verlor das Team mit 28:26 denkbar knapp.

Im zweiten Spiel des Tages zeigte sich die Werdener C-Jugendlichen wieder konzentrierter und ließen dem Gegner aus Ronsdorf keine Chance. Zu 7, zu 8 und zu 2 wurde die mit zum Teil mit jßngeren Jahrgängen angetretene Mannschaft auseinander genommen. Somit bleibt das Team auch weiterhin Tabellenfßhrer.