WTB Jugendteams unschlagbar

Die Volleyballjugend des WTB zeigt sich weiter erfolgreich. Nach dem letztjährigen Aufstieg der männlichen A-Jugend schicken sich die weiblichen Vertreter aus C- und A-Jugend an, diesen Erfolg zu wiederholen. Die weibliche A-Jugend spielte am Sonntag im heimischen Löwental. Man trat gegen den direkten Tabellennachbarn von MTG Horst an. Es entwickelte sich ein äußerst spannender erster Satz. Der WTB hielt einen knappen Vorsprung, bis es beim Stand von 17:16 noch einmal eng wurde. Trainerin Justine Maas reagierte, brachte Leonie Kollmer ins Spiel. Auf einmal war die Konzentration wieder da. Lara Meder brachte den ersten Satzerfolg mit einer Aufgabenserie zum 25:16 nach Hause.

Im zweiten Satz kämpften beide Teams um jeden Punkt. Das Spiel wurde noch spannender. Bis zum Stand von 19:19 war die Partie völlig ausgeglichen. Nun jedoch, zeigten die jungen Mädchen des WTB Abgeklärtheit und ließen sich von den zahlreich erschienen Fans zum 25:21 Sieg tragen.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Tabellenletzten TV Bredeney. Der WTB ging nun recht locker in das Spiel. Motiviert von dem starken Sieg, zeigte man richtig guten Volleyball. Die Annahme stimmte und auch die Angriffe führten nun häufiger direkt zum Punkterfolg. So konnte der erste Satz 25:12 gewonnen werden. Im zweiten Satz gelang dem WTB das Kunststück sogar unter der 10 Punkte Grenze zu bleiben. Nach einer starken 8 Punkte Aufgabenserie von Carolin Ruschen gewann man mit 25:8. Nun geht man als Tabellenzweiter mit nur einer Niederlage in die Rückrunde.

Die weibliche C-Jugend trat als Tabellenführer in Ronsdorf an. Zunächst ging es jedoch gegen den Tabellenzweiten aus Remscheid. Zum ersten Mal in dieser Saison wurden die jungen Werdenerinnen ernsthaft gefordert. Es entwickelte sich ein Volleyballkrimi. Das Team konnte sich im ersten Satz durchsetzen. Mit 25:18 ging der Satz nach Werden. Im zweiten Satz steigerte sich der Gegner. Das Team aus Werden musste sein ganzes Können aufbringen.

Denkbar knapp verlor man mit 25:23. So ging es in den dritten Satz. Wie schon in den Sätzen zuvor zeigte das Team eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die in der Saison bisher noch gar nicht nötig gewordene Blockarbeit funktionierte. Vor allem Angreiferin Astrid Seifert zeigte ein gutes Spiel, so dass sich die Werdener Mädchen den verdienten 2:1 Spielgewinn mit einem 25:23 Sieg erkämpften.

Im Spiel gegen DT Ronsdorf konnte man nun als starker Tabellenführer gegen einen überforderten Gegner schönen Volleyball präsentieren. Das Team gewann die Sätze zu 12, 15, und 15. Nach dem Abschluss der Hinrunde ist das Team ungeschlagen und auf dem besten Weg zur Meisterschaft.