Abstieg besiegelt

Der 15. Spieltag brachte Gewissheit. Nun ist auch die letzte theoretische Chance verstrichen und die 1. Damenmannschaft des WTB muss den Gang in die Bezirksklasse antreten.

Die Werdener Damen wollten im Löwental vor den eigenen Fans wenigstens die theoretische Chance aufrecht erhalten. Doch gegen die Damen von Tusem Essen konnte trotz stark kämpfender Werdener erneut nicht gewonnen werden.

Die schwierige Situation lähmte den WTB zu Beginn und so lagen sie schnell zurück. Mehr als ein 15:25 Satzverlust war nicht zu erreichen. Kampflos wollten sich die Damen jedoch nicht ergeben, vor allem die starken Angriffe von Olga Schaumkell und Julia Kleinjohann fanden nun das Ziel. Ein 26:24 Satzgewinn brachte Hoffnung in die eigenen Reihen. Im dritten Satz wollte man nun die großen Tusemer Angreiferinnen mit starken Angriffen weiter unter Druck setzen. Dies gelang zu Beginn und der WTB zog auf 10:5 davon. Doch die Gegnerischen Damen verbesserten sich zusehends in der Abwehr und die Werdener Angriffe brachten keine Punkte mehr ein. So wurde der dritte Satz mit 15:25 verloren. Im vierten Satz ließ der WTB durch gute Aktionen von Nadine Reißig und Susanne Heimeshoff noch einmal aufhorchen, dennoch wurde der Satz mit 17:25 verloren. Durch die Spielergebnisse der direkten Konkurrenten ist der WTB nun auch rechnerisch abgestiegen.