Jugendsaison beginnt durchwachsen

Die Jugendmannschaften der WTB Volleyballer starteten am vergangenen Wochenende in die neue Saison. Während den B-Jugend Teams kein Sieg gelang, kehrte die weibliche D-Jugend mit einem Erfolgserlebnis aus Ratingen zurück.

Die weibliche B-Jugend, welche dank der erfolgreichen letztjährigen C-Jugendsaison nun als jüngerer Jahrgang in der Oberliga antritt, spielte zunächst gegen TB Höntrop.

Nachdem der erste Satz 18:25 endete wehrte man sich im letzten Satz noch einmal, verlor aber dennoch mit 23:25. Alte Fehler in der Annahme und mangelnde Absprache im Aufbauspiel fĂĽhrten zur ersten Niederlage der Saison.

Auch im zweiten Spiel des Tages konnten die jungen Werdenerinnen nicht ihr großes Potential abrufen. Den ersten Satz verlor man mit 17:25. Im zweiten Satz begann die Mannschaft dann besser und ging sogar für längere Zeit in Führung. Nur um dann noch stärker einzubrechen und den Satz mit 12:25 zu verlieren.

Einige Spielerausfälle und zu großen Respekt machte Trainerin Susanne Heimeshoff mit verantwortlich für die Niederlage.

Die männliche B-Jugend des WTB bestritt ihre ersten Spiele. Zunächst gegen den Rumelner TV. Bis zum Stand von 5:7 hielt das Team mit, bevor der RTV begann davon zu ziehen. Schlussendlich verlor man den Satz mit 15:25. Auch im zweiten Satz hielt man mit, um dann den Anschluss zu verlieren. Mit 17:25 ging der Satz und das erste richtige Spiel des Teams verloren.

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf den TB Osterfeld. Im ersten Satz geriet man recht schnell ins Hintertreffen. Beim Stand von 14:22 schien der Satz schon verloren. Nach einer Auszeit brachte Jannik Sonnenschein die Mannschaft mit einer Aufgabenserie von 5 Punkten noch einmal ran. Dennoch verlor man äußerst knapp mit 22:25. Nun war der WTB motiviert den zweiten Satz zu erkämpfen. Nach einem frühen Rückstand von 1:7 kam das Team noch einmal auf 18:19 ran. Musste sich am Ende jedoch knapp mit 20:25 geschlagen geben. Dennoch war Trainer Torben Heimeshoff mit dem ersten Auftritt der neuen Jugendmannschaft zufrieden.

Ebenfalls zum ersten Mal im Einsatz war die weibliche D-Jugend des WTB. Obwohl kurzfristig mehrere Spielerinnen ausfielen ging die Mannschaft motiviert an den Start. In der ersten Partie des Tages traf man auf SSV Düsseldorf Knittkuhl. Die erfahrenere Mannschaft, welche zum Teil bereits in die dritte Saison geht, überraschte den WTB zunächst. Mit 7:25 verlor man den ersten Satz. Im zweiten Satz waren die Werdener Spielerinnen nun jedoch wach und wehrten sich nach Kräften. Zwei äußerst zufrieden stellende 16:25 und 15:25 Niederlagen waren das Ergebnis.

Im zweiten Spiel des Tages traf man mit der TuS Lintorf auf einen Gegner auf Augenhöhe. Im ersten Satz entwickelte sich eine spannende Begegnung. Das Glück war jedoch zunächst auf der Seite der Lintorfer. Die jungen Spielerinnen erkannten nun ihre Möglichkeiten.

Trainer Sven Heimeshoff mahnte zur Ruhe und Konzentration im Spiel. Den Mädchen gelang die Umsetzung mit Bravour. Aufgaben kamen nun gefährlich und hin und wieder gelang sogar ein gezieltes Aufbauspiel. Die Lintorfer waren nun überfordert. Mit 25:15 und 25:13 ging der Sieg hoch verdient an den WTB.