Kampfsieg fĂĽr Herren

Am vergangenen Wochenende traten nur die beiden Herrenmannschaften des WTB an. Die Landesligavertretung spielte zu Hause gegen den VC Fabrik Duisburg. Die 2. Herren trat gegen den Aufstiegsaspiranten aus DĂĽmpten an.

Die 1. Herrenmannschaft hatte das Ziel einen Sieg aus den letzten drei Partien bis zur Winterpause zu holen, so die Vorgabe von Trainer Marcus Hardt. Nachdem man im ersten Versuch gegen TS Mülheim Saarn noch gescheitert war, sollte das Spiel gegen Duisburg besser laufen. Von Beginn entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Der erste Satz dauerte ungewöhnliche 27 Minuten und brachte den VCF mit 21:25 in Front. Nun brachte der WTB seinen Heimvorteil ins Spiel und drehte die Partie mit zwei klaren 25:15 und 25:17 Satzgewinnen. Doch anstatt den Sack nun zu zu machen, ließ man den Gegner wieder in das Spiel finden. Der vierte Satz ging somit 18:25 verloren.

Das gute Spiel wurde also im Tiebreak entschieden. Spannender konnte die Partie nicht verlaufen. Beim Stand von 14:15 und 15:16 wehrte der WTB zwei Matchbälle ab und schaffte so einen äußerst engen 18:16 Erfolg. Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum verdienten Erfolg.

Die 2. Herren trat gegen den Dümptener TV an. Gegen den erfahrenen Bezirksligisten begannen die jungen Werdener mit viel Mut, konnten jedoch keinen Achtungserfolg erreichen. Im ersten Satz wurde eine knappe 24:26 Niederlage erkämpft. In den beiden folgenden Sätzen kam der WTB kaum zu direkten Punkten und lange Ballwechsel gingen an den starken Gegner. Mit 15:25 und 16:25 verlor der WTB die Partie und muss nun kurz vor der Winterpause den Fokus auf die wichtigen Abstiegsduelle im Frühjahr legen.