Damen kämpfen um Aufstieg, Herren gegen Abstieg

Die Situation in der Volleyballabteilung des WTB bleibt unverändert. Die Herrenmannschaften aus Landes- und Bezirksliga kämpfen weiterhin gegen den Abstieg. Die Damen konnten mit einem erneuten Sieg die Aufstiegschancen aufrecht erhalten.

Die 1. Herren zeigte in der Landesliga mal wieder das das Potential für mehr als den Abstiegskampf reicht. Gegen den Tabellenzweiten vom Verberger TV nahm man dennoch keine Punkte mit. Nachdem der erste Satz zu 21 verloren wurde, drehte der WTB die Partie mit 25:19 und 25:21 zu seinen Gunsten. Anstatt nun den Überraschungssieg zu holen, endete der vierte Satz 20:25. Im entscheidenden fünften Satz verfügte Verberg über die besseren Nerven. Zunächst vergab der WTB einen Matchball und verlor dann denkbar knapp mit 15:17. Wenn jedoch in den nächsten Spielen eine ähnliche Leistung gezeigt wird muss man sich um den Klassenverbleib keine Sorgen machen.

Die 2. Herren trat in der Bezirksliga gegen den Tabellenführer TuS Lintorf an. Zwei verletzungs- und ein krankheitsbedingter Ausfall ließen den Kader auf nur sieben Männer schrumpfen. In der Hinrunde hatte man dem Gegner einen Satz abgenommen, so dass man dennoch motiviert in die Partie ging. Der erste Satz konnte mit 18:25 noch recht offen gestaltet werden. Der zweite wurde schon deutlicher mit 14:25 verloren. Nun war auch die Gegenwehr der jungen Mannschaft gebrochen und man verlor auch den dritten Satz mit 7:25.

Die 1. Damenmannschaft des WTB trat gegen den VC Borbeck an. Das Team tat sich zu Beginn äußerst schwer die nötigen Punkte zu erobern. So blieb es bis zum Ende des ersten Satzes spannend. Mit 25:23 gewann nun jedoch der WTB die Oberhand. Mit 25:15 gab es einen klaren Sieg im zweiten Satz. Im dritten kamen die Gegnerinnen noch einmal auf, dennoch konnte das Team auch diesen mit 25:20 für sich entscheiden. Somit bleibt die Mannschaft auch weiterhin im Aufstiegsrennen.