Jugendbeachcamp 2011

Wie in den vergangenen zwei Jahren, gab es auch in diesem Jahr eine Jugendfahrt in der Volleyballabteilung. Durch die ausgiebigen Planungen für die WVV-Meisterschaften im Frühjahr, kam man allerdings nur bis zur heimischen Beachvolleyballanlage.

Von Samstag auf Sonntag trafen sich die Mitglieder aus allen Jugendmannschaften des WTB im Löwental. Mit Zelten bepackt sollte dennoch ein Jugendwochenende in Angriff genommen werden.

Am Samstag morgen ging es um 10 Uhr los. Zunächst wurden die Teilnehmer in Dreierteams aufgeteilt in denen sie bis Sonntag Mittag zusammen spielten. Dabei ging es nicht nur darum sein Geschick im Beachvolleyball zu zeigen, sondern auch in vielen kleinen Spielen im Werdener Sand. Zusammengefasst zu einer Beacholympiade galt es z.B. schnell und krativ Wasser ohne Hilfsmittel zu transportieren, oder Luftballons trotz Wind in ein Ziel zu treiben, so wie viele weitere Aufgaben. Die Werdener Volleyballer hatten sich ein äußerst heißes Wochenende ausgesucht, so dass das anschließende Beachtraining von zahlreichen Pausen unterbrochen wurde.

Nach einem gemeinschaftlichen Grillen mussten die Teilnehmer angelehnt an ein TV-Format innerhalb von einer Minute die verschiedensten Aufgaben schaffen.

Der laue Abend wurde dann mit Marshmallows und Lagerfeuer abgerundet. Nach einer feuchten Nacht im Zelt gab es am Sonntag ein abschließendes Beachvolleyballturnier. Die Gruppe Maui Beach (Mona Röhr weibl. B-Jugend; Moritz Hamm männl. B-Jugend; Johanna Soest weibl. E-Jugend) konnte sich in der Gesamtabrechnung als Sieger durchsetzen.

In der Mittagshitze wurde sich dann noch mit Wasser abgekühlt, wovon auch die Trainer nicht verschont blieben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.