Saisonrückblick 2010/2011

Die Volleyballabteilung des Werdener Turnerbundes hat eine weitere erfolgreiche Saison gespielt. Nachdem im letzten Jahr drei Aufstiege gefeiert werden konnten, ist auch die Saison 2010/2011 mit dem Wiederaufstieg der 1. Damen den Vorstellungen entsprechend verlaufen.

Die Leistungsmannschaften im Herrenbereich konnten nach den Aufstiegen die Landes- und Bezirksliga halten. Während die 1. Herren Neuzugänge von außerhalb erhielt, wird die 2. Herren in der nächsten Saison versuchen den eigenen Nachwuchs einzubauen.

Nachdem die Damenmannschaft im letzten Jahr abstieg, wurde in diesem Jahr ein Neuanfang unter dem erfahrenen Christian Perband gewählt. Dies machte sich bezahlt. Die junge Mannschaft konnte über den Umweg der Relegation den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga erreichen. Auch in diesem Team werden bereits Spielerinnen aus der B-Jugend eingesetzt.

Jene Mannschaft war auch Teil des Saisonhöhepunkts. Denn zum ersten Mal in der Geschichte der Abteilung wurden die Westdeutschen Jugendmeisterschaften in Werden ausgetragen. Die weibliche B-Jugend durfte als Oberligist und Gastgeber antreten und sorgte für kleine Überraschungen.

In der nächsten Saison wird diese Mannschaft zum großen Teil als neue 2. Damen antreten. Unterstützung gibt es aus der ehemaligen 2. Damenmannschaft, die sich wegen zu weniger Spielerinnen nur im Trainingsbetrieb fit halten konnte.

Zum ersten Mal im Spielbetrieb waren die weibliche D-Jugend und die männliche B-Jugend. Beide Teams konnten Erfahrungen sammeln. Der D-Jugend gelangen sogar drei Saisonsiege. Im kommenden Jahr wird diese Mannschaft zum Teil in die C-Jugend wechseln. Durch den großen Zulauf im Jugendbereich kann außerdem zum ersten mal eine weibliche E-Jugend den Spielbetrieb aufnehmen.

Da die Abteilungsleitung, sowie viele weitere Helfer umfassend in die Planungen für die WVV Meisterschaften eingebunden waren, konnte in dieser Saison keine Jugendfahrt unternommen werden. Als Ersatz wird es jedoch eine Übernachtung auf der Beachvolleyballanlage geben.

Die Mixedmannschaft des WTB konnte die B-Liga halten und wird somit auch im nächsten Jahr dort antreten.

In der Abteilungsleitung hat es einen Umbau gegeben. Christian Pöppinghaus wird nun der Stellvertreter von Abteilungsleiter Torben Heimeshoff, Nicole Beckmann übernimmt das Amt des langjährigen Kassenwarts Michael Schmerler. Mit Viktoria Clasen konnte ebenso eine neue Jugendwartin gefunden werden. Das Amt des Beachwartes übernimmt in Zukunft Falk Reißig. Bei Fragen zur Beachvolleyballanlage können sich Interessierte über die Mailadresse Falk.Reissig@wtb-volleyball.de an ihn wenden.

Mit ca. 160 Mitgliedern hat die Abteilung ihren Schnitt trotz Beitragserhöhung gehalten. Vor allem die Jugendmannschaften konnten einige Austritte auffangen. Der WTB wird in der Festschrift zum 125 jährigen Jubiläum als der Sportverein im Essener Süden genannt. Auch die Abteilung Volleyball ist mittlerweile die Adresse im Jugendvolleyball des Essener Südens. Die Hälfte aller WTB-Volleyballer sind unter 26 und fast alle haben die Werdener Jugendteams durchlaufen.

Auf diesem Fundament soll es eine weitere spannende Saison im Werdener Volleyball geben.

Interesse geweckt?, alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Internetseite www.wtb-volleyball.de