Aufschlag in die neue Saison

Nach langer Sommerpause begann am vergangenen Wochenende die neue Volleyballsaison. Während die 1. Herren und die 1. Damen knapp verloren, konnten die Zweitvertretungen direkt Punkte sammeln.

Die 1. Herren trat gegen den Ruhrorter TV in der Landesliga an. Dem starken Gegner wurde eine spannende Partie geliefert. Nach einer knappen Niederlage im ersten Satz glich der WTB mit 25:19 wieder aus. Erneut gewann Ruhrort den folgenden Satz mit 26:28 äußerst knapp. Wieder konnten die Werdener kontern. Im Entscheidungssatz verlor man mit 13:15 und wurde somit nicht für den großen Aufwand belohnt.
Die 2. Herren traf im heimischen Gymnasium auf TuS 84/10. Es sollte direkt ein Sieg gelingen um nicht in den Abstiegskampf zu geraten. Nach knapper Niederlage im ersten Satz, drehte der WTB zunächst die Partie mit 25:13 und 25:18. Anstatt das Spiel nun zu beenden ließ man den Gegner ausgleichen. Im fünften Satz konnte mit 15:12 eine höchst unnötige Auftaktniederlage in der Bezirksliga verhindert werden.
Die 1. Damen bestritt ihr Auftaktspiel in der Bezirksliga nach dem Aufstieg. In einer hart umkämpften Partie musste man sich VV Humann III geschlagen geben. Der WTB begann stark und gewann die ersten beiden Sätze. Das Niveau konnte jedoch nicht gehalten werden. Vor allem die Pässe kamen nicht gut genug und auch im Angriff fehlte es an Durchschlagskraft. Die Werdenrinnen traten mit einer 2:3 Niederlage die Heimfahrt an.
Die 2. Damen ging nach guter Vorbereitung höchst motiviert in das erste Saisonspiel. Gegen VC Borbeck VII sollte auch direkt der erste Sieg und der zweite Tabellenplatz winken. Mit 3:0 wurde der Gegner klar besiegt. Zu 14,13 und 17 gingen die Sätze an den WTB. Vor allem die starken Aufgaben der Werdenerinnen machten dem Gegner zu schaffen. Ein Sonderlob für ihre druckvollen Angriffe erhielt Antonia Wolf. In den nächsten Partien wird sich zeigen wo das neu formierte Team in der Kreisliga steht.

Sven Heimeshoff