Erneut keine Siege!

Auch am letzten Spieltag dieses Jahres mussten die Leistungsmannschaften des Werdener TB Niederlagen einstecken.

Die 1. Herren spielte gegen VV Kamp-Lintfort. Dem Herbstmeister lieferte der WTB einen starken Kampf. Dennoch musste man erneut auf Punkte verzichten. Im ersten Satz zwang man den Gegner in die Verlängerung, 26:28. Der zweite Durchgang wurde ebenfalls eng geführt, mit 23:25 gab es jedoch erneut keinen Satzgewinn. Auch im dritten Satz bot man dem Gegner Paroli. Zum Abschluss stand dennoch eine 22:25 Niederlage.

Die 1. Damen spielte gegen VC Essen-Borbeck. Zu Beginn dominierte der WTB die Partie und entschied den ersten Satz mit 25:19 für sich. Allerdings bekam das Team keine Konstanz in das Spiel und verlor im Anschluss 17:25. Mit starken Aufschlägen und einer sicheren Annahme gingen die Werdenerinnen mit 25:17 erneut in Führung. Im vierten Durchgang agierte der WTB zu vorsichtig und ließ den Gegner beim 20:25 wieder ausgleichen. Im Entscheidungssatz wurde das Spiel auf Augenhöhe geführt. Eine 13:15 Niederlage ist zum Jahresende zwar enttäuschend, Trainer Christian Perband sprach aber dennoch von einer Leistungssteigerung.

Die 2. Herren spielte im heimischen Gymnasium gegen den Tabellenführer Haaner TV. Hoch motiviert wollte man dennoch den Gegner ärgern und den Heimvorteil nutzen. Trotz des Ausfalls von Diagonalangreifer Burkhard Leise im ersten Satz, erreichte das Team einen 25:23 Erfolg. Leider kam der Gegner nun besser zurecht und glich mit 15:25 aus. Im dritten Satz bot der WTB erneut einen starken Kampf, 23:25 hieß es zum Abschluss. Im letzten und vierten Durchgang konnte die Mannschaft ebenfalls auf Augenhöhe agieren. Erst beim Stand 18:17 zog Haan davon, 18:25.

Sven Heimeshoff