Zweite Herren mit starkem Saisonstart

Den Landesligaherren gelingt der erste Sieg, die Zweite ist weiter TabellenfĂĽhrer. Beide Damenteams mĂĽssen Niederlagen einstecken.

 Die 1. Herren trat in Kempen an. Gegen den altbekannten Konkurrenten war der erste Saisonsieg in der Landesliga das klare Ziel. Allerdings wurde es den Werdenern durch viele Ausfälle nicht leicht gemacht. Nur zu siebt konnte der WTB das Spiel angehen. Dennoch gelang ein überzeugender Spielbeginn. Mit 25:22 und 25:21 ging man in Führung. Erst im dritten Satz gelang es VT Kempen das Werdener Spiel zu stören. 18:25 war das Ergebnis. Doch die Werdener Herren waren nur kurz beeindruckt. Mit 25:19 kam man zurück und holte Satz und Sieg.

Die 1.Damen traf auf VC Borbeck IV. Die Mannschaft konnte wie die Herren nur zu siebt antreten, beim Aufwärmen verletzte sich Libera Nicole Stenzel und auch Trainer Christian Perband nahm angeschlagen auf der Bank platz. Das Abwehrspiel musste umgestellt werden und der Spielbeginn wurde in der Konsequenz verschlafen. Nach 13:25 und 14:25 lag der WTB schnell mit zwei Sätzen zurück. Erst im dritten Satz konnten die Werdenerinnen ihre Eigenfehler minimieren und Druck aufbauen. Mit einem 25:23 wurde man belohnt. Auch der vierte Durchgang begann gut, allerdings ließ man zur Mitte des Satzes wieder nach, agierte zu zögerlich und verspielte die Führung. Mit 22:25 ging das Spiel verloren.

Die 2. Herren spielte gegen Tusa Kray. Das Team musste ohne Trainer Gunnar Ludwig auskommen. Doch diesen Part übernahm der erfahrene Arno Nißing ohne Probleme. Ihm oblag nicht nur die Teamführung, sondern er brachte gleichzeitig den WTB im ersten Satz mit sicherem Spiel auf die Siegerstraße. 25:15 war das Ergebnis. Im zweiten Satz konnte man das Niveau nicht ganz halten. Schon in der Satzverlängerung war es ein von Burkhard Leise und Torben Heimeshoff überragend abgewehrter Ball, der das Team wieder in die Spur und zum 29:27 Erfolg führte. Der dritte Durchgang war nun wieder deutlicher. Eine starke Aufschlagquote im gesamten Spielverlauf brachte den 25:17 Sieg. Damit sichert sich das Team bis auf Weiteres die Tabellenführung in der Bezirksliga.

Die 2.Damen hatte zum Heimspiel im Werdener Gymnasium eingeladen. Gegner war der Dümptener TV. Gegen die erfahreneren Kontrahentinnen ließ sich das junge Werdener Team von guten Aufschlägen beeindrucken. Erst beim Stand von 1:16 fingen sich die Werdenerinnen. Mehr als ein 8:25 war aber nicht mehr zu erreichen. Bis zum Spielstand von 6:7 konnte der WTB nun mithalten, um dann wieder in alte Muster im Annahme- und Abwehrverhalten zu verfallen, 12:25. Auch den dritten Satz gestaltete man offener. Doch beim Stand von 14:15 zog Dümpten erneut davon. Nach dem 17:25 ist jedoch eine kontinuierliche Steigerung des Teams bereits während des Spielverlaufs erkennbar.

Sven Heimeshoff