U13 Jungen vor Vizemeisterschaft

Ihre erste Saison auf dem Spielfeld kann die männliche U13 vorraussichtlich als Zweiter beenden. Am letzten Spieltag wurde sogar der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer besiegt. Beide weibl. U13 mussten am vorletzten Spieltag Niederlagen einstecken, dennoch gab es für die EII ein erstes Erfolgserlebnis.

Die männl. U13 trat in Duisburg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer des Gastgebers TuS 1896 Baerl an. Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf hohem Niveau. Der WTB machte weniger Eigenfehler und entschied den ersten Satz mit 25:21 für sich. Im zweiten Durchgang wurde es enger. Vor allem der sichere Paul-Marces Grotstollen und der mit vollem Einsatz voran gehende Kapitän Patrick Espelage brachten den 25:23 Erfolg. Der unwichtige dritte Satz wurde mit 13:25 verloren.

Im zweiten Spiel traf man auf Germania Grefrath. Der auf dem Papier einfachere Gegner brachte den nun unkonzentrierten Werdener eine 19:25 Niederlage bei. Trainer Torben Heimeshoff appellierte nun an den Kampfgeist seiner Jungs, damit der grandiose Erfolg der ersten Partie nicht umsonst war. Und tatsächlich erspielte sich das Team mit gezielten Angriffen die 25:19 und 25:18 Erfolge. Auffälligste Spieler waren diesmal Jakob Huhn und Lukas Kock. Nun entscheiden die Partien der Konkurrenz ob man den Titel Vizemeister erringt.

Die weibl. U13 I trat wie schon so häufig in dieser Saison gegen zum Großteil ältere Gegner an. Auch körperlich war der Unterschied zu groß, so dass Trainerin Astrid Seifert mit den Ergebnissen trotz Niederlagen zufrieden war. Gegen den Tabellenzweiten SV BW Dingden erspielte man sich 9,10 und 10 Punkte. Im Anschluss traf man auf TV Jahn Königshardt I. Starke 15, 12 und noch einmal 12 Punkte waren das Ergebnis. Zum Abschluss holte man das ausgefallene Hinrundenspiel gegen Dingden nach. Und erneut steigerte man sich auf 15,17 und 13 Punkte. Wobei man im zweiten Satz sogar kurzzeitig in Führung gehen konnte. Trotz des entgangenen Satzgewinns ist die technische Entwicklung bei den jungen Mädchen klar zu erkennen.

Die weibl. U13 II spielte im heimischen Gymnasium Werden. Zunächst traf man auf den Tabllenführer TV Jahn Königshardt II. Gegen den designierten Meister verlor man in drei Sätzen. In Durchgang drei konnte Marlene Achilles mit sicheren Aufschlägen überzeugen.

Im zweiten Spiel traf man auf VC Borbeck II. Die Mädchen von Lara Schützdeller versuchten über schönes dreimaliges Aufbauspiel in das Spiel zu kommen. Doch der Kontrahent machte zu sichere Aufschläge, 12:25. Doch das Spiel kippte nun immer mehr. Die Zuschauer wurden lauter und der WTB ging sogar in Führung, dennoch hieß es zum Ende 20:25. Im dritten Durchgang gelang den Werdenerinnen dann der ersehnte erste Satzgewinn in der noch jungen Karriere. Nachdem der VCB noch einmal heran kam entschied man den Satz mit 25:20 für sich.

Sven Heimeshoff