Saisonvorbereitung gestartet

FĂźr die Werdener Leistungsmannschaften steht die neue Saison kurz bevor. Damit man aus den Sommerferien kommend dennoch eine gute FrĂźhform erreicht, standen nun fĂźr einige Teams die ersten Vorbereitungsturniere auf dem Plan.

Die 2. Damenmannschaft fuhr zum TV Anrath. Dort fand zum zweiten Mal ein großes Vorbereitungsturnier für Damenmannschaften von Kreis- bis Bezirksliga statt. Der frische Aufsteiger in die Bezirksklasse ging mit nur einer richtigen Trainingseinheit in das Turnier. Trainer Sven Heimeshoff erwartete von seinem Team bei stickiger Luft und schweißtreibenden Temperaturen daher keine spielerischen Glanzleistungen. Auch wenn zum Abschluss nur der 10 von 12 Plätzen stand, konnte man mit den spielerischen Ansätzen durchaus zufrieden sein. Grundlagen in Annahme, Abwehr und Aufschlag sind erkennbar, in den nächsten Wochen muss noch das Block- und Angriffsverhalten gestärkt werden, bevor es am 10 September in der U18 Oberliga losgeht.

Die wieder einmal im Umbruch befindliche 3. Damenmannschaft trat zu einem Kreisligavorbereitungsturnier in Datteln an. Trainerin Monika Seifert steht vor der Aufgabe neue Spielerinnen, sowie Nachwuchs aus der eigenen U16 in einem Kreisligateam zusammen zu bringen. Für viele Spielerinnen hieß es nun das neue 4-2 Läufersystem einzuüben. Daher war das Ergebnis ebenfalls zweitrangig, ein zum Abschluss nur knapper Satzverlust gegen den Turniersieger Datteln IV zeigt aber, dass sich mit etwas Zeit auch die ersten Erfolge einstellen werden.

Die weibliche U14 I bereitete sich ebenfalls in Datteln auf die Saison in der Jugendoberliga vor. Das Team wird in der kommenden Saison von Susanne Heimeshoff betreut, die es von Lara SchĂźtzdeller Ăźbernahm. Kurz nach den Sommerferien stand auch hier das Einspielen im Vordergrund und nicht die reinen Ergebnisse. Zufrieden mit den spielerischen Entwicklungen geht es nun auch hier in die letzten Einheiten, bevor man am ersten Spieltag direkt auf starke Konkurrenz trifft.