Die Volleyballer des Werdener Turnerbundes verabschieden ihren Vorstand.

Die Volleyballabteilung des Werdener Turnerbunds sagt: „Danke!“. Nach vier schönen Jahren verabschiedet sich der Vorstand der Volleyballabteilung in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Auf der alljährlichen Abteilungsversammlung der Volleyballer des WTB stand neben der obligatorischen Vorstellung der Saisonbilanz und einem Rückblick über die vergangenen zwei Jahre, die Verabschiedung des Vorstandes auf der Tagesliste.

Dieser bewies mit vollem Einsatz, wie unkompliziert und reibungslos eine Vereinsführung aussehen kann.

Susanne Heimeshoff, Christian Pöppinghaus und Dagmar Francke kümmerten sich hingebungsvoll und mit großem Engagement um sämtliche Belange des Vereins und hatten dabei immer ein offenes Ohr für Probleme und Anregungen der Spieler und Verantwortlichen.

So konnte unter ihrer Leitung ein erstarkender Jugendbereich heranwachsen und Verbesserungen der Beachanlage, wie das Errichten einer neuen „Erholungsecke“, erreicht werden.

Für diese Leistungen sind dankbare Worte in ausreichendem Umfang fast nicht findbar, doch ließ der Beifall der zahlreichen Teilnehmer der Versammlung auf ihre Dankbarkeit gegenüber den Dreien und ihren Helfern schließen.

Nach Jahren der vortrefflichen Zusammenarbeit, sah der Vorstand sich jedoch in der Verantwortung das Zepter an die nächste Generation weiterzureichen.

Unter großem Applaus und mit einstimmigen Wahlergebnis konnte Sven Heimeshoff als designierter Abteilungsleiter vereidigt werden.

An seine Seite tritt Janik Womelsdorf, welcher erst vor kurzem dem Verein beigetreten ist und seiner neuen Aufgabe mit Vorfreude entgegenfiebert.

Auch alle weiteren Ämter konnten mit einstimmigen Wahlergebnissen an engagierte und interessierte Bewerber weitergereicht werden.

So werden Lara Schützdeller und Lina Wewers sich in Zukunft die Aufgaben des Kassenwarts teilen. Während Wewers zusätzlich das Amt des Schiedsrichterwarts ausfüllen wird, übernimmt Schützdeller auch weiterhin die Vertretung des Vereinsnachwuchs als Jugendwartin. Das Amt des Pressewarts wird in Zukunft von Timon Sonnenschein getragen. Wie bereits seit Jahren wird auch weiterhin das Amt des Beachvolleyballwarts von Falk Reißig exzellent ausgefüllt werden.

Die Volleyballabteilung wünscht seinem neuen Vorstand und Helfern nun ein gutes Gelingen und viel Kraft für alle zukünftigen Aufgaben und Aktivitäten, wie beispielsweise das anstehende Zehnjahresjubiläum der Jugendfahrt nach Wipperfürth, oder die kommende Beachsaison.