Zweites Jugendbeachturnier im Löwental

Am 19.05.2019 standen die meteorologischen Aussichten im Löwental auf Sonnenschein.

Das zweite U15/U16 Jugendbeachturnier stand somit unter einem guten Stern für das Werdener Duo Jamie Riotte und Yara Brauner.

Durch die zuletzt gesammelten Punkte war man auf Rang vier gesetzt und hatte großes Glück mit der eigenen Gruppe.

Die Gegner, zwei junge unerfahrene Teams, die technisch gut ausgebildet waren, aber körperlich nicht mithalten konnten, wurden mühelos vom Sand gefegt.

Am Ende standen zwei klare und deutliche 2:0 Siege auf dem Konto des Werdener Duos, wobei diese sichtlich zu einfach waren, da man weit unter den eigenen Fähigkeiten spielte.

Somit stand die Viertelfinalplatzierung schon früh fest und man konnte in aller Seelenruhe den Gegner abwarten. Diese stand dann nach einiger Zeit fest und hieß Ottens/Meiser. Der Kontrahent war dem Werdener Duo körperlich überlegen und nutzte diesen Vorteil im ersten Satz auch gnadenlos aus. Ein 4:15 war das bittere Ergebnis.

Im Anschluss aber kämpften die beiden Werdenerinnen sich zurück in die Partie und setzten immer wieder empfindliche Nadelstiche, die dem Gegner sichtlich zusetzten. Das noch ungewohnte Blockspiel auf dem sandigen Boden, entpuppte sich als notwendiges Mittel, um gegen den Kontrahenten stand zu halten. Gegen Ende des zweiten Satzes wurde dieses auch immer sicherer und effektiver konnte, die aber wie schon im ersten Satz körperlich Überlegenheit des gegnerischen Duos, nicht davon abhalten, das Spiel knapp mit 15:13 zu gewinnen.

Alle weiteren Platzierungen wurden nicht ausgespielt und so stand am Ende ein erneuter geteilter fünfter Platz in der Tabellenliste. Nach den doch sehr einfachen zwei Spielen in der Gruppenphase und dem schwachen Start am Anfang der Viertelfinalbegegnung, ein versöhnliches Ende, wie auch Trainer Sven Heimeshoff zu Protokoll gab.

Turniersieger wurden am Ende Heisler und Mantsch vor Kapsa und Kugel, sowie Ahmann und Mülders.

das Treppchen