Spielausfälle dank Sabine!

Während einige Spiele am Wochenende nicht stattfinden konnten, feierten die anderen Jugendteams des WTB weitere Erfolge.

Die Qualifikationsrunde B der männlichen u16, sowie der Spieltag der weiblichen u16 I mussten wegen des Sturmtiefs abgesagt werden.

Die U16 II ging gegen den Tabellenf√ľhrer aus K√∂nigshardt baden. Als Tabellenschlusslicht h√§tte man eigentlich befreit aufspielen k√∂nnen, doch wurde den Werdenerinnen schon zu Beginn des ersten Satzes eine Aufschlagserie eingeschenkt. Die Mannschaft war daraufhin schockgefrostet und schaute K√∂nigshardt im folgenden nur noch beim Spielen zu. Der erste Satz ging somit verdient und deutlich an den Favoriten. Im zweiten Satz zeichnete sich ein anderes Bild ab. Von Beginn an k√§mpften die Werdenerinnen nun um jeden Ball, zeigten mutigen Einsatz und schlugen fehlerfrei auf, sodass zwischenzeitlich sogar eine 15:12 F√ľhrung erspielt werden konnte. Leider fehlte den M√§dchen die √úbersicht im Angriff, wodurch man K√∂nigshardt die M√∂glichkeit gew√§hrte wieder aufzuholen. K√∂nigshardt nutzte diese Chance auch und man musste sich mit 0:2 geschlagen geben.

Die weibliche U13 fuhr am Wochenende in der Bezirksliga zum Spieltag nach D√ľsseldorf.
Hier traf man zunächst auf den Gastgeber Hellerhofer SV. Der Kontrahent bestach mit einem koordinierten Aufbauspiel und sicheren Aufschlägen, doch die Werdener Mädchen brillierten von Beginn an und zeigten, warum sie zurecht an der Tabellenspitze stehen. 25:17 und 25:19 waren die Satzergebnisse.
Die neunj√§hrige U12 Spielerin Elisabeth Zeggel konnte ein starkes Deb√ľt mit sicheren Aufschl√§gen feiern. Im zweiten Spiel traf man auf den direkten Verfolger Solingen Volleys Mixed. Der erste Satz war gepr√§gt von der spielerischen Klasse der Werdenerinnen, die den Gegnern aus Solingen somit keine M√∂glichkeit zum Luftholen boten. So gewann man mit Leichtigkeit mit 25:14. Im zweiten Satz spielte Solingen dann nur noch mit ihren Jungen und war nun ebenb√ľrtig. Die starken und nun auch sicheren Aufschl√§ge der Solinger Jungen zogen dem WTB den Zahn. Mit 15:25 stand es nun 1:1 nach S√§tzen. Im Entscheidungssatz konnte man sich zu Beginn gut einfinden. In der Folge entwickelte sich ein packendes Spiel, bei dem man sich erst zum Ende des Satze mit 11:15 knapp geschlagen geben musste. Dank der anschlie√üenden Niederlage von Solingen gegen Hellerhof, als die Solinger teilweise nur mit ihren M√§dchen spielten, stehen die Werdenerinnen weiterhin an der Tabellenspitze.

Mit einem starken Auftritt konnte auch die m√§nnliche U13 in derselben Bezirksligastaffel √ľberzeugen. Beim Ausw√§rtsspiel in Langenfeld trat man zun√§chst gegen das Mixed Team der MTG Horst an. Der erste Satz war gepr√§gt von starken Leistungen der Werdener Jungen, die mit starken Aufschl√§gen und einem sicheren Spielaufbau zu √ľberzeugen wussten. Verdient schlug man den Gegner somit mit 25:14. Im zweiten Satz verblasste die Konzentration der Werdener ein wenig und man war nicht energisch genug, um dem „Ein-Kontakt-Spiel“ des Teams aus Horst etwas entgegenzusetzen. So musste man sich somit leider mit 12:25 geschlagen geben. Der dritte Satz gestaltete sich √ľberaus hitzig, denn zu Beginn waren es die Gegner, die erneut in F√ľhrung gehen konnten. Bei einem Stand von 3:8 rissen die Jungen das Spiel jedoch wieder an sich und man konnte sich mit dem 17:15 und damit 2:1 Sieg belohnen. Im zweiten Spiel ging es gegen die Heimmannschaft SG Langenfeld. Auch wenn die Jungen sowohl technisch, als auch im Spielaufbau wesentlich st√§rker waren als die Gegner, ging das Spiel verloren, 25:27, 23:25. Die knappe Niederlage schm√§lert jedoch nicht die sehr gute Leistung der Mannschaft. Um die Aufschlagquote und das Spiel √ľber drei Stationen weiter zu verfeinern, gilt es weiter flei√üig zu trainieren!