Spielausfälle zum Ende der Saison

Während die Damenmannschaften coronabedingt auf ihre Spiele verzichten mussten und die erste Herren an ihrem Doppelspieltag lediglich ein Spiel bestreiten konnten, beendete die Werdener Zweitvertretung die Saison ungeschlagen.

Landesliga Herren

WTB I 2:3 Horst II

Die ersten Herren hatte MTG Horst II zu Gast im Löwental. Eigentlich wäre auch der TuS Hattingen als Gegner zum Doppelspieltag vorgesehen gewesen, aber die Hattinger mussten coronabedingt absagen.

So konzentrierte man sich auf das Duell mit dem Tabellen-Vorletzten. Unter „normalen“ Umständen wäre die Favoritenrolle klar verteilt gewesen, allerdings konnten die Werdener zum Spieltag nur einen Kader von sechs Spielbereiten auffahren.

Um überhaupt vernünftig spielfähig auf allen Positionen zu sein, musste die bereits aufgestiegene zweite Herren massiv aushelfen. So kam es, dass ein 50/50 Mix aus den beiden Herrenteams als Startsechs auf dem Feld stand und die zweite Herren schon einmal Landesligaluft schnuppern durfte. Mit nur einem Abstimmungstraining als Vorbereitung waren alle gespannt, wie die Abstimmung in der ungewöhnlichen Aufstellung klappen würde. Und sie klappte gut. Gleich zu Beginn des Satzes konnten sich die Werdener absetzen, währen MTG Horst viele Eigenfehler produzierte. So ging der erste Satz verdient mit 25:19 nach Werden. Im zweiten Durchgang gelang der MTG jedoch der bessere Start ins Spiel und somit konnten sie gleich einen Vorsprung erspielen. Dieser wurde auch eisern erkämpft zum 22:25 ins Ziel gerettet. Den daraus resultierenden Schwung nahm Horst nun auch in den dritten Satz mit, während das Spielgeschehen der Werdener fehleranfällig wurde. Folgerichtig ging auch Satz drei an die Gäste. Erst im vierten Satz kam der WTB wieder in Fahrt und konnte mit 25:20 den Satzausgleich schaffen. Im fünften Satz kam es zum absoluten Showdown mit tollen Ballwechseln, wechselnden Führungen und Matchbällen auf beiden Seiten. Doch das Glück war letztendlich diesmal nicht auf Werdener Seite und man verlor unglücklich mit 16:18 das Match.

Bezirksliga Herren

WTB II 3:0 Horst IV

Am letzten Spieltag der Werdener Zweitvertretung stand für das Team nichts mehr auf dem Spiel. Als frisch gebackener Meister konnte man gegen den Tabellenletzten aus Steele Horst befreit auftreten. Mit einem Mix aus dem erfahrenen Aufstiegskader und jungen Spielern, bot sich nun die Gelegenheit auch den Nachwuchs an das Spielgeschehen heranzuführen. Mühelos konnte man auch mit dieser Aufstellung den Gegner dominieren. Mit 3:0 gelang Auswärts nun der Schachzug, über die Saison hinweg, ungeschlagen in die Landesliga aufzusteigen.