Zweite Herren weiter ungeschlagen

Auch das vorletzte Spiel der Hinrunde konnte zweite Herren gewinnen. Die Erste erhält drei wichtige Punkte am grünen Tisch. Die zweite Damen muss sich im Abstiegskrimi mit einem Punkt zufrieden geben.

Herren Bezirksliga
WTB II – TB Osterfeld II 3:0 (25:21, 25:18, 25:23)

Auch das siebte Spiel in Folge gewinnt die zweite Herren in der Bezirksliga. Bei nur zwei Satzverlusten und noch einem ausstehenden Spiel scheint die Herbstmeisterschaft machbar. Doch zwei Gegener bleiben dem Team bislang auf den Versen. Gegen die Reserve von Osterfeld musste das Team in Satz drei noch einmal zittern, bevor der nächste 3:0 Erfolg feststand.

WTB III – TB Osterfeld III 2:3 (23:25, 25:17, 23:25, 25:20, 12:15)

Das jüngste Werdener Team belohnt sich für einen großartigen Kampf mit dem ersten Punktgewinn der Saison. Gegen den Kontrahenten aus Oberhausen war das Team von Beginn an auf Augenhöhe und musste sich in Satz eins und drei denkbar knapp geschlagen geben. Mit der Entwicklung des äußerst jungen Teams muss man zufrieden sein.

Damen Bezirksliga
WTB II – Remscheider TV 2:3 (16:25, 25:15, 25:16, 13:25, 9:15)

Das Team steckt seit Saisonbeginn im Abstiegskampf und einer Ergebniskrise. Das direkte Duell mit dem Tabellenletzten spiegelte diese Saison wieder. Nach einem verschlafenen Beginn steigerte sich das Team und ging überlegen in Führung um dann fahrig zu werden und mit zu vielen Eigenfehlern den Gegner wieder aufzubauen. Konstanz ist das Schlüsselwort, nach einem starken Spiel gegen den Tabellenführer überwiegt nun Ernüchterung. In zwei Wochen kommt es zum eminent wichtigen Spiel gegen Bayer Wuppertal II um den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen zu halten.

Damen Bezirksklasse
WTB III – VC Essen-Borbeck V 3:1 (25:16, 12:25, 25:15, 25:21)

Im ersten Satz dominierten die Werdener und gewannen mit 25:16. Allerdings ging die Konzentration im zweiten Satz verloren und durch starke Angriffe glich der VC Borbeck aus.
Im dritten und vierten Satz stellte der WTB sein Können allerdings wieder unter Beweis, unter anderem durch starke Aufschläge von Juli Zumdick und gewannen auch den vierten und letzten Satz mit 25:21.

WTB IV – VC Essen-Borbeck VI 3:0 (25:12, 25:7, 25:17)

Durch Einsätze vieler Spielerinnen in der Bezirksliga, sowie weitere Ausfälle, fuhr ein auf acht Spielerinnen inklusive Libera geschrumpftes Team nach Ratingen. Dennoch wollte man ein schlagkräftiges Team aufstellen. Liliana Ginzburg durfte nach ihrem Debüt zwei Wochen zuor zum ersten Mal durchspielen. Die ebenfalls erst zwölfjährige Carla Lustermann kam zu ihrem Debüt im Erwachsenenvolleyball. Konzentriert brachte das Team einen 3:0 Erfolg nach Hause.