Herren marschieren vorne weg

Auch am dritten Spieltag blieben die beiden Herrenmannschaften des Werdener TB ungeschlagen. Beide Teams konnten sich über klare 3:0 Siege freuen. Den ersten Sieg im Leistungsbereich feierten die 2. Damen. Die 1. Damen verliert durch ihre Niederlage Plätze.

 

Die 1. Herrenmannschaft trat zum Spiel bei Tusa Kray an und konnte dort trotz anhaltender personeller Probleme einen ungefährdeten Sieg einfahren. Nach dem Pflichtsieg gegen den Aufsteiger aus der Bezirksklasse befindet sich das Team auf Kurs Richtung Landesliga.

Die 2. Herrenmannschaft des WTB kann weiterhin von der Tabellenspitze herab blicken. In einer äußerst kleinen Halle auf Parkettboden besiegten die Werdener den TB Überruhr deutlich in nur 45 Minuten. Nachdem der erste Satz mit 25:7 gewonnen wurde, ließen die jungen Werdener es etwas ruhiger angehen und gewannen die beiden folgenden Sätze dennoch sicher mit 25:16 und 25:18.

Gegen die Mannschaft von Union Hamborn 2 wollten die Werdener Damen ihren 2. Saisonsieg feiern. Im heimischen Löwental gelang dies jedoch nicht. Während man den 1. Satz noch dominierte und 25:19 gewann, verlor die Mannschaft im Anschluss die Ordnung. Eine hohe Eigenfehlerquote kam hinzu und man verlor den zweiten und dritten Satz mit 25:14 und 25:15. Erst im vierten und letzten Satz wehrte sich die Mannschaft noch einmal verlor jedoch trotzdem. Über die gesamte Spielzeit konnte nur Olga Schaumkell die gewohnte Leistung abrufen.

Nach dem ersten Satzgewinn in der Vorwoche konnte die 2. Damenmannschaft am Wochenende zum ersten Mal einen Sieg im Leistungsbereich feiern. Die jungen Werdenerinnen traten gegen den Nachwuchs von Humann Essen an und gewannen den ersten Satz direkt mit 25:12 deutlich. Der zweite und dritte Satz gestaltete sich ausgeglichener und ging jeweils zu 19 verloren und gewonnen. Durch starke Angaben und eine geschlossen Mannschaftsleistung fand die Mannschaft wieder zum klaren Spiel zurück und ließ den 1. Sieg beim 25:12 Satzgewinn nie in Gefahr kommen.