WTB Volleyballer bei United World Games

Die letzten Planungen sind abgeschlossen, am kommenden Donnerstag steigt eine weibliche U16 Mannschaft in den Flieger nach Österreich. Es geht nach Klagenfurt, um dort an den United World Games teilzunehmen. Einer internationalen Sportveranstaltung mit mittlerweile über 10.000 Teilnehmern aus aller Welt.

In 13 verschiedenen Sportarten und allen Jugendaltersklassen werden über das ganze Stadtgebiet verteilt die Sieger ausgespielt. Mit dabei werden 9 Spielerinnen und 3 Trainer des WTB sein. Am Freitag trifft man in der Gruppenphase zunächst auf POK Krško 2 aus Slowenien, bevor es im Anschluss gegen Volley Rüschlikon aus der Schweiz geht. Am Samstag spielt man im Klagenfurter Fußballstadion, in dem zuletzt die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen Österreich antrat, gegen Hisar, eine Mannschaft aus der Türkei. Das Stadion ist das Herzstück dieser „Mini-Olympiade“ und beherbergt neben verschiedenen Außenplätzen auch eine Vierfachsporthalle.

Neben der sportlichen Auseinandersetzung geht es bei diesem „Turnier“ vor allem um den sozialen und kulturellen internationalen Austausch der Jugendlichen. Daher stehen die seit 2005 durchgeführten Spiele auch unter der Schirmherrschaft der Unesco. Es spielen allein im U15 Turnier, in dem der WTB antritt, Mannschaften aus bspw. den USA, China, oder sogar Chile mit.

Jüngste Beachvolleyballer im Einsatz

An diesem Wochenende kamen unsere jüngsten Volleyballer zum ersten Mal im Sand zum Einsatz.

In Dingden fand ein U14 Turnier statt. Die jüngste mögliche Altersklasse im Sand. Aufgrund eine Reform wird in diesem Jahr zum ersten Mal auch in der U14 zwei gegen zwei gespielt. Damit dies erfolgreich geschieht wird das Feld um zwei Meter auf 6*6 Meter verkleinert.

Mischa Jesse und Lotta Zillig vertraten die Werdener Farben hervorragend und erreichten einen 9ten Rang von 11 gemeldeten Teams.

In der U14 ist der Jahrgang 2005 spielberechtigt, so dass die beiden Werdener Talente noch zwei weitere Jahre in dieser Altersklasse antreten dürfen.

Am 10. Juni treten noch zwei weitere Werdener Teams im Duisburger Sand an und gehen für den WTB auf Punktejagd.

Ein Jubelschrei vom Siegerland bis ins Löwental – U13 bei den Westdeutschen Meisterschaften

Laut der eigenen Tourismus-Homepage ist das Siegerland ein Ort der Ruhe und „der Stille des Waldes“. Jene Ruhe wurde am vergangenen Wochenende durch den Jubelchor der WTB-Volleyballer jedoch deutlich gestört. Die U13 erkämpfte sich sensationell den fünften Rang der diesjährigen Westdeutschen Jugendmeisterschaft.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter News