Klarer Sieg der Landesligaherren

Der zweite Spieltag der Volleyballsaison brachte den ersten Sieg für die 1. Herrenmannschaft. Die 1. Damen finden sich noch nicht in der Bezirksliga ein, während die Zweitvertretung die Kreisliga aufmischt.

Nach einer unglücklichen Niederlage am ersten Spieltag, waren die Werdener Herren hoch motiviert gegen die Spielgemeinschaft SG Dümptener TV/ TS 1912 Saarn die ersten Punkte der Saison einzufahren. Von Beginn an war der WTB dominant. Das überlegene Spiel der Werdener führte zu drei klaren Satzgewinnen. Die Mannschaft ließ den Gegner kaum in die Partie kommen und gewann die Sätze (mir fehlen die Satzergebnisse?) deutlich.

Die 1. Damenmannschaft findet sich in der Bezirksliga noch nicht zurecht. Nach dem Aufstieg fehlen zu Saisonbeginn einige Spielerinnen und das höhere Niveau kann so noch nicht erreicht werden. Im Spiel gegen Mitaufsteiger Tusem Essen IV, waren vor allem Probleme im ersten Pass zu erkennen. So gingen die ersten beiden Sätze zurecht mit 14:25 an den Gegner. Nun waren die Werdenerinnen präsenter in der Annahme und eine Aufgabenserie durch Lisa Portman brachte das Team in Front. Mit 25:16 entschied man den Satz für sich. Im vierten Satz war das Spielniveau wie zuvor. Erneut mit 14:25 gab man den Satz und somit auch das Spiel ab.

Die 2. Damen treten als neu formierte Mannschaft in der Kreisliga an. Dort schaffte man mit dem zweiten Sieg einen perfekten Saisonstart. Der erste Satz gegen VC Borbeck VI ging mit 25:15 an den WTB. Nun ließen es die jungen Werdener Mädchen etwas zu locker angehen. Mit 7:15 lag man bereits zurück als Eleonore Hövel mit einer starken Aufgabenserie 18 Punkte erreichte und somit den Satz entschied. Zum Teil zeigte das Team schönen Volleyball mit guter Annahme und daraus folgenden platzierten Angriffen. Wenn der WTB das gesamte Potential ab rief war der Gegner überfordert, so gewann man auch den dritten Satz mit 25:15 klar.

Sven Heimeshoff