WTB gewinnt Jugendförderpreis

Der Werdener TB wurde zu Jahresbeginn vom Westdeutschen Volleyballverband für seine erfolgreiche Jugendarbeit ausgezeichnet.

Eine Jury bestehend aus dem Präsidenten des Landesverbandes Hubert Martens, dem  Vorsitzenden des Verbandsgerichts Dr. Linus Tepe, sowie dem ehemaligen und langjährigen WVV Schulsportbeauftragten Franz-Josef Bathen entschied sich den Werdener Turnerbund 1886 e.V. mit dem Jugendförderpreis 2021 und einer Fördersumme von 2000 Euro auszuzeichnen. Zusätzlich wird die Jugend mit einem Ballpaket unterstützt.

Insbesondere das Wachstum der Abteilung in den letzten Jahren innerhalb eines von Konkurrenz durch zahlreiche weitere Sportarten geprägten Ballungsgebiet konnte die Jury überzeugen. So wurden die Mitgliedszahlen innerhalb von knapp 10 Jahren von ca. 150 auf knapp 300 zu Jahresbeginn verdoppelt. Zudem konnte trotz Coronapandemie eine neue Anfängergruppe Jahrgang 2011/12 gegründet werden an der bereits über 20 Kinder teilnehmen. In fast allen weiteren Altersklassen reichen die Kapazitäten an Hallenzeiten und Nachwuchstrainern nicht mehr aus um weitere Kinder aufzunehmen.

Als weitere Begründung wurde die gute Zusammenarbeit mit Werdener Grundschulen (In der Vergangenheit wurde mit der Fischlaker Schule und der Schule an der Jacobsalle Schnupperstunden durchgeführt) und anderen Essener Vereinen (Abgabe von Spielern zu leistungssportorientierten Vereinen) im Rahmen der Jugendförderung genannt.

Im Rahmen eines Jugendevents werden der Stifter Matthias Fell (Ehrenpräsident des WVV), sowie Präsident Martens im Frühjahr die Preisverleihung vornehmen.