Siegreicher Jugendspieltag

Die weibliche C und die weibliche A-Jugend triumphierten in ihren spielen. Während die C-Jugend im heimischen Gymnasium zum Doppelspieltag antrat musste die A-Jugend auswärts gegen die Langenberger SG ran.

Unter dem Applaus vieler Zuschauer konnte die weibliche C-Jugend im Werdener Gymnasium siegen. Vor allem die beiden Zuspielerinnen Anna Lou Lota und Eleonore HÜvel erwischten einen sehr guten Tag und brachten die Gegnerinnen mit ihren Angabenserien zur Verzweiflung. Das Werdener Team trat am Sonntag morgen zunächst gegen die Velberter SG an und zeigte diesen direkt ihre Grenzen auf. Anna Lou Lota konnte erst nach 22 Angaben gestoppt werden. Dementsprechend gewannen die jungen Werdenerinnen den ersten Satz 25:1. Im zweiten und dritten Satz ließen die jungen Mädchen die Velberter etwas mitspielen gewannen die Sätze jedoch trotzdem deutlich mit 25:8 und 25:12.

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft von MTG Horst gelang Lota dann ihr Meisterstßck. Der erste Satz endete 25:0. Im zweiten und dritten Satz machte es die zweite Zuspielerin im Team Eleonore HÜvel, Lota nach und legte zwei starke Angabenserien hin, so dass die beiden folgenden Sätze mit 25:7 und 25:8 ebenfalls klar gewonnen wurden. Die C-Jugend des WTB kann so die Tabellenfßhrung verteidigen und ist bei den klaren Siegen auf dem besten Weg nach der männlichen A-Jugend im letzten Jahr, den nächsten Titel nach Werden zu holen.

Auch die weibliche A-Jugend war erneut erfolgreich. Im zweiten Spiel der Saison trat das Team gegen die Langenberger SG an. Wie am ersten Spieltag begann das Team gut und konnte im ersten Satz ßberzeugend gewinnen. Beim 25:15 ließ man den Gegner nicht ins Spiel kommen. Anstatt das Spiel im zweiten Satz zu entscheiden machten die Werdenerinnen es wieder spannend und gaben den Satz mit 25:23 ab. Im dritten entscheidenden Satz kämpfte man sich wieder in die Partie und gewann mit 16:14. Dank des knappen Siegs konnte das Team den starken zweiten Platz in der Tabelle verteidigen.