Drei zu Null und Null zu Drei

Während die zweite Herrenmannschaft spielfrei hatte, mussten die Erstvertretungen an diesem Wochenende zum zweiten Mal antreten.

Die 1. Herren trat zum Spiel beim Verberger TV an. In Krefeld hieĂź es mit einem zweiten Sieg einen perfekten Saisonstart hin zu legen. Allerdings sah es von Beginn an nicht danach aus. Die Werdener fanden nur schwer in die Partie und verlor den ersten Satz relativ knapp mit 19:25.

Im zweiten Satz lief dann überhaupt nichts mehr zusammen. 25:9 stand es nach einem Satz der zunächst eng geführt wurde um dann in einem Debakel für den WTB zu enden. Im schließlich entscheidenden dritten Satz bäumten sich die Werdener Herren noch einmal auf, jedoch wurde auch dieser mit 26:28 verloren. Nun heißt es das Spiel abzuhaken und neue Motivation für das nächste Spiel im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga zu sammeln.

Die Damenmannschaft des WTB trat gegen VC Essen Borbeck 5 an und ging somit als Favorit in die Partie.

Trotz einiger Ausfälle und spielte die Mannschaft ihre Klasse von Beginn an aus. Mit 25:22 war der erste Satz zwar vom Ergebnis her noch recht knapp, aber bereits im zweiten Satz spielte der WTB besser auf. Caroline Ruschen, eigentlich Libero, fügte sich nun immer besser auf der ungewohnten Diagonal Position ein und so ging der zweite Satz mit 25:17 an den WTB. Im dritten Satz spielte die Mannschaft ihr volles Können aus. Direkt zu Beginn des Satzes zog das Team weg. Mit einer Aufgabenserie von 12 Punkten zum Spielstand von 17:1 brachte Victoria Clasen das Team in Front. Schließlich gab Annabelle Beyer ihr Debüt in der ersten Mannschaft und half mit, einen klaren 25:6 Satzgewinn zu erreichen.

Ein erfolgreicher Saisonbeginn mit zwei Siegen sorgt fĂĽr gute Stimmung und eine erste Standortbestimmung der jungen Mannschaft in einer recht unbekannten Liga.