Testspielerfolg in Saisonvorbereitung

Die weibliche U16 des Werdener TB stellt in der kommenden Saison zwei Teams in dieser Altersklasse, das erfahrenere wird den Verein in der Oberliga vertreten. Um gut darauf vorbereitet zu sein, kam es nun zu einem ersten Test vor der Saison.

 In der neuen Liga möchte man sich stark präsentieren, dafür haben die jungen Spielerinnen nun ihr Spielsystem überarbeitet und setzen nur noch auf einen Zuspieler. Diesen Part übernahm ausnahmsweise die ein Jahr ältere Mariam Faqiri. Allerdings traf man auf die U18 des TV Bredeney, so dass dies kein Problem darstellte.

Der Gegner stellte in der vergangenen Saison den Meister der U16 Bezirksligastaffel, der WTB errang dort den vierten Platz.

Zu Beginn agierte das Team etwas nervös, was aber der neuen Aufstellung geschuldet war. Doch mit etwas Spielzeit wurde man sicherer, fand zu gutem Aufschlagspiel und das Annahme und Abwehrspiel wurde zielgerichteter. So konnte Faqiri insbesondere die Mittelblockerin Fiona Engels immer wieder gekonnt einsetzen. Am Ende siegte man souverän mit 25:18. Im zweiten Durchgang brachte Trainer Sven Heimeshoff mit Johanna Soest eine U14 erfahrene Akteurin zum Debüt in der U16. Neben der Außenangreiferin kam Mittelblockerin Linda Schanze zu ihrer allerersten Partie für den WTB. Schanze überzeugte dabei ohne viel Anlaufzeit mit sicherem Angriffsspiel.

Trotz der Unerfahrenheit konnte die Mannschaft auch den zweiten Durchgang mit 25:22 für sich entscheiden. Das Trainerteam um Heimeshoff und Co-Trainerin Dagmar Francke zeigte sich äußerst angetan und konnte wichtige Erkenntnisse für die weitere Saisonvorbereitung ziehen. So muss bspw. die Variabilität im Angriffsspiel erhöht werden.

 Es spielten: Mariam Faqiri, Svea Ketteler, Fiona Engels, Lea Schwarzer, Marie Mraovic, Celine Stillger, Nicky Aryanfar, Johanna Soest und Linda Schanze