Meisterschaft fĂĽr C-Jugend

Die weibliche C-Jugend des Werdener TB hat am Wochenende den Aufstieg perfekt gemacht. Nach zwei weiteren Siegen ist die Mannschaft nicht mehr von der Spitzenposition zu verdrängen. Wie bereits die männliche A-Jugend in dieser Saison, wird nun im nächsten Jahr eine weitere Werdener Jugendmannschaft in der Oberliga antreten.

Der Doppelspieltag des WTB fand im heimischen Löwental statt, dementsprechend viele Fans waren gekommen um das Team lautstark anzufeuern. Zunächst ging es gegen den direkten Verfolger und Konkurrenten Remscheider TV. Doch Trainerin Susanne Heimeshoff hatte das Team gut eingestellt, so dass die jungen Werdenerinnen konzentriert und äußerst spielstark begannen. Die Gegnerinnen schienen völlig überfordert. Vor allem durch druckvolle Aufgaben von Kapitän Lara Schützdeller kam man zu einem schnellen Satzgewinn, der mit 25:5 äußerst deutlich ausfiel. Im zweiten Satz jedoch kamen der RTV besser in die Partie. Allerdings konnte der WTB dauerhaft einen mehrere Punkte umfassenden Vorsprung aufrecht erhalten und gewann auch den zweiten Satz mit 25:19 sicher. In der C-Jugend werden zwar nur 2 Gewinnsätze gespielt, doch um den jungen Spielerinnen Spielpraxis zu geben, wird auch ein dritter Satz gespielt. Trainerin Heimeshoff nutzte diesen nun um auch die unerfahreneren Nachwuchskräfte einzusetzen. Diese schlugen sich bei einem 18:25 Satzverlust ebenfalls stark.

Im zweiten Spiel des Tages konnte der WTB nun gegen TUS Lintorf die Meisterschaft perfekt machen. Durch den unerwarteten Ausfall von Zuspielerin Eleonore Hövel, wurde das Team verunsichert und konnte nicht zum starken Volleyball der ersten Partie finden. Dennoch konnte man den ersten Satz mit 25:23 gewinnen. Im zweiten Satz fand das Team angeführt von einer überragenden Ersatzzuspielerin Astrid Seifert zu alter Stärke zurück und entschied den Satz mit 25:13 deutlich für sich. Nun war der Sieg sicher. Im dritten Satz spielte das Team nun groß auf und ließ dem Gegner keine Chance. Leonie Asche konnte mit einer 21 Punkte umfassenden Aufgabenserie den 25:3 Sieg der Werdener sichern.