WTB Jugend beginnt neue Saison

Am vergangenen Wochenende spielten viele Jugendmannschaften des Werdener TB zum ersten Mal im offiziellen Spielbetrieb. Dabei waren die DebĂĽtanten durchaus erfolgreich.

Die weibl. U16 I trat zum ersten Oberliga Spieltag gegen VV Humann Essen II an. Das Einzelspiel geriet nach einem vorherigem Zwischenfall zur Nebensache und das Ergebnis war im Anschluss zweitrangig. Mit 12:25 und 8:25 ging das Spiel verloren.

Die männl. U13 ist das zweite Team des Werdener TB in der Oberliga. Hier sogar die höchste zu erreichende Jugendklasse. Gegen den TV Hörde spielte man gut mit und steigerte sich von 15 auf 20 Punkte im zweiten Satz. Gegen den VV Schwerte kam das fast nur aus U12 Spielern bestehende Team von Thorsten Rathjen besser zurecht. Gegen den Kontrahent der bereits bei Meisterschaften Erfahrung sammeln konnte gelang ein Satzgewinn. Im Anschluss mussten sich die Werdener Jungen dennoch knapp geschlagen geben. Trainer Rathjen war jedoch äußerst zufrieden mit der gezeigten Leistung.

Die männl. U20 spielte in Heiligenhaus gegen den dort beheimateten TV. Für alle Spieler war es die erste Begegnung. Musste man beim 19:25 noch etwas Respekt zollen, gelang beim 25:23 direkt ein Satzerfolg. Der entscheidende dritte Durchgang ging dann mit 15:8 an Heiligenhaus.

Die weibliche U16 II trat zum Einzelspiel gegen TV Bredeney an. Das neu formierte Team von Susanne Heimeshoff ging ohne groĂźe Ambitionen an den Start und ĂĽberraschte Trainer und Zuschauer. Mit 25:12, 25:10 und 25:17 gelang ein deutlicher Auftaktsieg. Auch hier standen einige Spielerinnen zum ersten Mal auf dem Feld und wussten dabei zu ĂĽberzeugen.

Die weibliche U14 wollte ihren älteren Mitstreiterinnen in nichts nachstehen. In selber Halle gegen denselben Verein, gelang zudem dasselbe starke Ergebnis. Mit 25:13, 25:15 und 25:9 gewann das ebenfalls von Susanne Heimeshoff betreute Team mit einer starken Leistung.

Die männliche U14 trat gegen MTG Horst Essen an. Zu Beginn agierte der WTB noch etwas holprig fand aber auf dem nun etwas größeren Feld schnell zurecht und konnte davon ziehen. Die Mannschaft die aus U12 bis U14 Spielern besteht wird für die kommenden Aufgaben noch an Konzentration und Technik feilen müssen. Gegen Horst reichte es zu einem 3:0 Erfolg. Mit Mattis Huhn kam ein Spieler zu seinem ersten Einsatz für die Werdener Farben.

Sven Heimeshoff