Oberligateams sind auf Kurs

Zum ersten Mal in dieser Saison kamen alle zehn Werdener Jugendmannschaften zum Einsatz. Dabei waren auch die neu formierten E-Jugend Bezirksligateams. In den Jugendoberligen präsentierte sich der WTB in guter Form.

Weibliche U18 Oberliga
Die weibliche U18 trat in Steele gegen die MTG Horst an. Der Konkurrent zeigte sich noch nicht auf demselben spielerischen Niveau, das Team von Sven Heimeshoff wusste den Druck hoch zu halten und gewann beide Sätze. Eine solide Teamleistung war das Resümee. Mit dem deutlichen Sieg erhält sich der WTB die kleine Chance erneut die Qualifikationsrunde A zu den Westdeutschen Meisterschaften zu erreichen.


 

Männliche U14 Oberliga
Die Werdener Jungen traten in der gemischten Liga zunächst gegen die Mädchen von TC Gelsenkirchen an. In einer etwas hitzigen Partie, setzte sich das Team mit 2:1 durch. Im Anschluss traf man auf die bärenstarke Mädchenmannschaft des SV Lippramsdorf. Trotz guten Spiels mit langen Ballwechseln war gegen diese Toptalente kein Satz zu gewinnen.


 

Weibliche und Männliche U13 Oberliga
In dieser Saison in einer gemischten Oberliga traten die Werdener Jungen zunächst gegen die Mädchen von VV Humann Essen II an. Gegen einen völlig überforderten Gegner gab es einen klaren Sieg. Auch gegen die Erste von Humann gewannen die Jungen im Anschluss sicher. Die Werdener Mädchen spielten ebenfalls gegen Humanns Zweite und zeigten gerade im ersten Satz ihre Überlegenheit. Während die WTB Jungen die Tabellenführung behaupten, bleiben die Mädchen vorm letzten Spieltag die beste weibliche U13 Mannschaft der Liga.


 

Männliche U20 Bezirksliga
Die Jungen von Martin Weber fuhren zum Spieltag nach Baerl um dort zu erfahren das ihr einzig verbliebener Gegner nach bereits erfolgter weiterer Absage ebenfalls nicht antreten konnte. Kurzfristig konnte jedoch ein Spiel gegen TUS 1896 Baerl vorgezogen werden. Gut mitgespielt, aber leider den Satz nicht geholt hieĂź das Fazit nach 22:25 und 19:25 Niederlagen.


 

Weibliche U16 I und II Bezirksliga
Die Erste trat diesmal in Dinslaken an. Gegen die MTG Horst holte sich das Team überzeugend mit 25:12 den ersten Satz. Die Ergebnisse 25:20 und 25:23 aus den folgenden Sätzen spiegelten dann nicht mehr die spielerische Überlegenheit wieder. Im zweiten Spiel gegen MTV Dinslaken galt es die Konzentration hoch zu halten. Mit 25:10 und 25:11 gewann man deutlich. Amelie Pflaum präsentierte starke zielgerichtete Aufschläge. Im dritten Satz konnte der Gegner leider verletzungsbedingt nicht mehr antreten. Damit bleibt der WTB Tabellenführer.
Die U16II spielte zunächst gegen FS Duisburg. Hier war man zu nervös, vor allem die eigenen Fehler im Aufschlag waren spielentscheidend. Gegen den TV Jahn Königshardt II konnte der WTB zumindest den dritten Durchgang für sich entscheiden, Sophia Rünz war nun äußerst präsent in Abwehr und Netzarbeit.


 

Weibliche U14 Bezirksliga
Gegen TV Jahn Königshardt war das Team von Marwin Kock zu nervös und kam nicht aus den Startlöchern. Aber mit Beginn des zweiten Satzes änderte sich das Bild und der WTB konnte mit Aufschlägen von oben und sicherem Spielaufbau überzeugen und somit ausgleichen. Im dritten Satz begann die Werdener Aufholjagd zu spät um das Blatt noch wenden zu können.
Gegen TUS 1896 Baerl zeigten die Werdenerinnen technisch anspruchsvollen Volleyball, mussten sich den körperlich überlegenen Jungen dennoch geschlagen geben.


 
Weibliche U13 II und U13 Mixed Bezirksliga
Die zweite U13 im Werdener TB konnte im Heimspiel gegen den VT Kempen zum ersten Mal in diesem Jahr ihr Können unter Beweis stellen. Leider gingen alle drei Sätze trotz starker Aufholjagd im zweiten Durchgang verloren.
Die erste Jugendmixedmannschaft im WTB trat mit ihren neuen Trainerinnen Svea Ketteler und Marie Mraovic in Mönchengladbach an. Trotz unerfahrenem Trainerteam und Spielern, überzeugte die Mannschaft direkt mit sicheren Aufschlägen und dreimaligem Aufbauspiel. Zwei Siege gegen TS St. Tönis und den Rheydter TV bringen die Tabellenführung.

Sven Heimeshoff