Jugendsaison beginnt nach einem Jahr Pause

Anfang Oktober 2020 spielten zuletzt Jugendmannschaften des Werdener TB im offiziellen Spielbetrieb des Verbandes. Ende Oktober 2021 war es nun endlich wieder so weit. Die U14 Mannschaften des Werdener TB machten in der Jugendoberliga den Auftakt, bevor es am kommenden Wochenende zum ersten Spieltag aller Werdener Jugendteams kommen soll.

Die Werdener U14 Teams nutzten den Auftakt als “Alleinunterhalter” und präsentierten Volleyball auf sehr hohem Niveau. Wusste vor der Partie kein Team so genau wo es steht, waren die Trainer sich im Anschluss einig, das Spiel zwischen den Werdener Jungen und Mädchen hätte zwei Sieger verdient. 1 Stunde und 16 Minuten Spielzeit zeigen das Niveau der Abwehrarbeit beider Teams, die sehr lange Ballwechsel ermöglichten.

Im ersten Satz konnten sich die Mädchen zunächst absetzen, bevor die Werdener Jungen immer weiter aufholten, vorbei zogen und mit 25:20 gewannen. Im zweiten Satz steigerten sich beide Teams noch einmal und spielten überaus konstant auf einem technisch und taktisch hohem U14 Niveau. So kam es zu einem äußerst engen Satzgewinn der Mädchen mit 23:25.

Im Entscheidungssatz wurden die Nerven von Spieler/innen, Trainern und Zuschauern bis auf das äußerste strapaziert. Sahen die Mädchen beim Stand von 11:14 schon wie die sicheren Sieger aus, zog das Werdener Jungenteam in einem unglaublichen Schlusspurt gleich auf und vorbei, 16:14.

Die beiden Werdener U14 Oberliga Teams

Nach diesem auch mental anstrengendem Spiel traten die Werdener Mädchen gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen an. In der Begegnung war der WTB technisch und taktisch überlegen. Die Werdener Mädchen zeigten nach holprigem Beginn ein sehr sicheres Spiel mit zwei Satzgewinnen zu 15 und 11 die nie gefährdet waren.

Die Werdener Jungen traten im letzten Spiel des Tages ebenfalls gegen Leverkusen an. Das Trainerteam gab ihren Debütanten das Vertrauen. Mit etwas Unterstützung durch etablierte Spieler entwickelten die ohne Spielerfahrung angetretenen Jungen schnell Sicherheit in Aufschlag und Spielaufbau. So gelang ein zwar nicht ganz so deutlicher, dennoch aber überzeugender Sieg mit 25:22 und 25:20.

Kommende Woche fährt die mU14 zum Spieltag nach Gladbeck, während die Werdener Mädchen in Solingen zum zweiten Spieltag antreten.