Höhepunkt der Beachvolleyballsaison – U17 Westdeutsche Meisterschaften

Nachdem in diesem Sommer lange unklar war, ob überhaupt Beachvolleyballturniere ausgetragen werden können. Gab es doch noch eine kleine, abgespeckte Turnierserie im Westdeutschen Volleyballverband. Das Highlight stand für das U17 Duo des Werdener TB Yara Brauner und Jamie Riotte mit den WVJ Meisterschaften an diesem Wochenende an.

„Höhepunkt der Beachvolleyballsaison – U17 Westdeutsche Meisterschaften“ weiterlesen

WTB endlich wieder in der Halle

Auch wenn draußen momentan die 30 Grad Marke des Öfteren wackelt, sieht man beim Werdener TB meist nur strahlende Gesichter wenn es heißt heute geht es in die Sporthalle. Seit am 13 März durch die Corona-Krise der Trainingsalltag unterbrochen wurde hat kein Werdener Volleyballer mehr eine Sporthalle betreten.

Am 17 Juni war es dann endlich so weit. Ein paar Mixedvolleyballer waren es, die zum ersten Mal seit knapp 3 Monaten wieder einen Ball in einer geschlossenen Halle bewegen durften.

Auch wenn das Training momentan noch auf 10 Spieler pro Halle begrenzt ist, haben doch einige Teams bereits begonnen sich auf die Hallensaison vorzubereiten.

Nach den Sommerferien soll es losgehen, bisher hoffen die Werdener Volleyballer auf einen regulären Saisonstart im September.

Beachvolleyball ist zurück!

Die Volleyballer des WTB sind auf dem Weg zurück zu ein wenig Normalität. Nachdem bereits auf der Beachvolleyballanlage des WTB mit Trainingseinheiten unter Mindestabstand (mit extra Linien im Feld) und Kleingruppen von höchstens 5 Spieler/-innen das Training wieder aufgenommen wurde, waren die Lockerungen am 30 Mai ein entscheidender Schritt zurück zum normalen Volleyballtraining. Mit der neuen Verordnung ist Sport im Freien ohne Mindestabstand und Kontaktbeschränkung möglich. Außerdem kann die Gruppengröße pro Feld auf 10 erhöht werden. Natürlich muss eine Nachverfolgbarkeit weiterhin gewährleistet sein und die Hygienebestimmungen außerhalb des Feldes bleiben ebenso bestehen. Da Beachvolleyball ein eher kontaktfreier Sport ist, werden nun bereits wieder Wettkämpfe bzw. Beachvolleyballturniere im NRW angeboten. Diese wird der WTB bis auf Weiteres aber noch nicht ausrichten. Zum einen wäre ein zusätzliches Hygienekonzept zum Bestehenden notwendig, zum anderen müssten einige Mannschaften auf ihre Trainingszeiten verzichten. Denn die Werdener Anlage ist täglich gut gefüllt.

Die wU12-U14 trainiert wieder in 3 festen Gruppen mit bis zu 10 Spielerinnen.

Bisher konnte jeder Werdener Mannschaft die Interesse bekundet hat, sowie vielen Beachvolleyballmitgliedern die Möglichkeit gegeben werden eine Trainingszeit zu bekommen. Das führt dazu, dass in der Woche vom frühen Nachmittag bis zum späten Abend und am Wochenende zeitweise von 09:45 Uhr bis 20:45 Uhr alle Felder bespielt werden.

Dennoch sind ein paar Zeiten noch nicht dauerhaft belegt. Sollten unter den gelockerten Umständen weitere Gruppen Interesse haben zu spielen, können Felder über unseren Beachvolleyballwart Falk Reißig reserviert werden. Ein Einblick über die aktuell freien Felder findet man unter www.wtb-volleyball.de/gruppen

Die Hallen betreten die Werdener Volleyballer aus Sicherheitsgründen noch nicht. Wann sich dies ändert, wird abhängig von der weiteren Entwicklung eher kurzfristig entschieden und kein festes Datum als Starttermin festgelegt.