Neue PflasterflÀche auf Beachanlage

Nachdem der alte Anbauschuppen zur Lagerung von GerĂ€ten u.Ă€h. baufĂ€llig war, ist dieser nun Geschichte. In Eigenregie wurde abgerissen, bevor eine Firma die FlĂ€che nun neu gepflastert hat, um einem Nachfolger den nötigen Untergrund fĂŒr ein langes Leben zu liefern.

1. Damen sucht neue/n Trainer/in

Die erste Damenmannschaft sucht zur neuen Saison einen neuen Trainer. Arno Nißig zieht sich aus privaten GrĂŒnden zurĂŒck, so dass das Team VerstĂ€rkung am Spielfeldrand sucht um nach der abgebrochenen Saison nun erneut die RĂŒckkehr in die Landesliga in Angriff zu nehmen.

Interessenten wenden sich bitte an Lara SchĂŒtzdeller unter lara.schuetzdeller@wtb-volleyball.de

Sieger der WTB-Challenge gekĂŒrt

Zwölf lange Wochen, seit Anfang des Jahres, lief die WTB Challenge. Alle Jugendspieler/-innen der Volleyballabteilung waren dazu aufgerufen sich in sechs verschiedenen Aufgaben zu messen. Am Ende gab es Preise fĂŒr die drei Bestplatzierten und fĂŒr das erfolgreichste Team.

Neben Kondition (Treppen laufen, Seilchen springen), oder Koordination (Sprungfolgen), war natĂŒrlich oftmals der Volleyball Grundvoraussetzung um ein Spitzenplatz zu erringen.

Nach 5 Challenges war bereits vor der letzten klar, dass sich mit Juli Zumdick (wU16) und Kira Schönke (wU13) nur noch zwei Spielerinnen fĂŒr den Gesamtsieg in Frage kamen. Mit genau derselben Punktzahl ging man in die letzte Challenge. Gefordert war auf dem RĂŒcken liegend den Ball erst hinter dem linken Bein zu pritschen, hinter dem rechten Bein und zum Schluss hinetr beiden Beinen. Eine wirklich schwere Aufgabe, die beide bravourös lösten. ZunĂ€chst hatte Juli bereits einen großen Vorsprung, doch kĂ€mpfte Kira sich immer nĂ€her heran. Dennoch setzte sich Juli am ende mit starken 855 erfolgreichen Versuchen durch.

Als Belohnung gab es einen Wettkampf Beachvolleyball fĂŒr die hoffentlich bald anstehend Beachvolleyballsaison auf der eigenen Anlage im Werdener Löwental. FĂŒr Platz zwei wurde ein Sportshirt plus Beachvolleyballsocken vergeben. So dass egal wie warm oder kalt der Sand ist, dem Training nichts mehr im Weg steht, sobald es erlaubt ist.

Den letzten Platz auf dem Treppchen eroberte sich Romy Zumdick (wU13) ganz knapp vor ihrer Teamkollegin Mia Peipe. Zur Belohnung bekam sie von Abteilungsleiter Sven Heimeshoff ebenfalls ein paar Beachvolleyballsocken ĂŒberreicht.

Auch das beste Team wurde gekĂŒrt. Hier setzte sich wie an den Einzelplatzierungen bereits erkennbar die wU13/U14 durch. Das Team wird zum Ende der Osterferien bei einem Online Teamnachmittag selbst herausfinden mĂŒssen was ihr Preis ist.

WTB Challenge beendet, Juli gewinnt den Beachvolleyball!

Seit dem neuen Jahr lief in der Volleyballabteilung die WTB Challenge.

Alle zwei Wochen bekamen unsere Jugendspieler eine Aufgabe, lieferten ihren Trainern alle 3 Tage ein Zwischenergebnis und nach zwei Wochen gab es einen Sieger.

Mit Beginn der Osterferien wurde nun die letzte Challenge beendet. Gesamtsieger wurde Juli Zumdick, Spielerin der weiblichen U16 I, sowie U18. Knapp geschlagen geben musste sich Kira Schönke aus der wU13 auf Platz 2. Den dritten Platz sicherte sich Romy Zumdick dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin Mia Peipe (beide wU13).

Insgesamt nahmen an allen Aufgaben bis zu 30 Nachwuchsvolleyballer teil. Daher konnte auch das beste Team gekĂŒhrt werden. Wie die vorderen Platzierungen in der Einzelwertung schon vermuten lassen, setzte sich hier die weibliche U13/U14 vor der weiblichen U16 durch.

Die drei Erstplatzierten, sowie das beste Team erhalten natĂŒrlich einen entsprechenden Preis. Wie angekĂŒndigt wird Juli mit einem offiziellen Wettkampf Beachvolleyball geehrt.

Hier können nochmal alle Challenges nachgelesen werden.

Challenge 1: Laufe so viele Stockwerke (hoch) wie du kannnst.

Siegerin: Charlotte (U14) mit starken 826 Stockwerken. FĂŒr alle die nicht ganz so schnell rechnen, dass entspricht 59 Etagen am Tag.

Challenge 2: Setze dich pritschend hin (FĂŒĂŸe nach vorne) und stehe wieder auf. ZĂ€hle deine erfolgreichen Versuche.

Siegerin: Kira (U13) mit unfassbaren 1000 erfolgreichen Versuchen. Auch Platz zwei (Juli U16) mit 925 und Platz 3 (Magali U12) hatten noch starke 923.

Challenge 3: Springe Seilchen.

Siegerin: Franzi (U18) mit 20800 SprĂŒngen. Mehr als das doppelte des zweiten Platz.

Challenge 4: Spiele den Ball nacheinander mit dem rechten Arm, dem linken Arm, baggere ihn und pritsche ihn zum Abschluss. Dies zĂ€hlt als eine erfolgreiche DurchfĂŒhrung.

Siegerin: Juli (U16) mit 2080 erfolgreichen Versuchen und damit als Siegerin erneut doppelt so stark wie Platz Zwei.

Challenge 5 : In einem Kreuz wird der Rhythmus mit Start links unten, diagonal, diagonal, geradeaus usw. gesprungen. Abwechselnd muss dabei auf dem rechten, dem linken Fuß und beidbeinig gelandet werden. ZusĂ€tzlich wird bei Landung rechts, die rechte Hand auf den Oberschenkel geklatscht, links, die linke Hand auf den Oberschenkel, bei beiden FĂŒĂŸen wird in die HĂ€nde geklatscht. Zum Finale hin wird’s also nochmal anspruchsvoll.

Siegerin: Kira (U13) mit 1081 erfolgreichen Versuchen.

Challenge 6 : Lege dich auf den RĂŒcken und pritsche den Ball hoch, dann pritsche hinter deinem linken Bein, wieder normal, hinter deinem rechten Bein, wieder normal und hinter beiden Beiden, zum Abschluss wieder normal.

Siegerin: Unsere beiden Erstplatzierten kÀmpften bis zum Abpfiff, Juli setzte sich mit 855 Erfolgreichen Versuchen vor Kira mit 750 durch.