Erstes Jugendbeachturnier in Werden/ Mixed am Sonntag

Am vergangenen Samstag fand zum ersten Mal ein Beachvolleyballturnier für Jugendliche in Werden statt. Aus der Altersklasse U15/16 kämpften 16 Mädchenduos um Punkte. Am Sonntag kam es zum dritten Mixed Turnier der Saison.

Nachdem der Werdener TB in den letzten Jahren erfolgreich viele Turniere im Senioren Leistungsbereich ausgerichtet hat, kam es am Samstag zu einer Premiere. Zum ersten Mal richtete der WTB ein Jugendturnier der Klasse U15/16 weiblich aus. Eines von nur 15 Turnieren auf dem Weg zu den Westdeutschen Beachvolleyballmeisterschaften. Dementsprechend gut war das Turnier im Sportpark Löwental besetzt.

Linda Schanze und Lea Schwarzer
Linda Schanze und Lea Schwarzer

Viele Teilnehmer spielen bereits mit 14 Jahren in höheren Ligen des Seniorenvolleyballs und nahmen in den letzten Wochen und Monaten an den Westdeutschen Hallenmeisterschaften teil. Für den WTB war mit Lea Schwarzer und Linda Schanze ebenfalls ein Duo am Start. Beide erwischten eine stark besetzte Gruppe. Zunächst traf man auf die auf Position drei gesetzten Himmelberg/Nienhaus vom SV BW Dingden. Mit einer 14:16 Niederlage schnupperte der WTB an einer Sensation, spielte man doch zum ersten Mal ein Turnier zusammen. Der zweite Satz wurde im Anschluss leider deutlicher verloren. Im zweiten Spiel traf man auf die an 6 gesetzten und späteren Turnierzweiten Kruse/ Klein-Hitpass. Beim zu 4 und zu 5 zeigte man eine gute Partie. Im letzten Duell der Gruppenphase traf man auf Haas/Löhndorf vom DJK Vierlinden. Mit den Spielerinnen des Meisters der letzten U16 Oberliga Hallensaison hielten Schanze und Schwarzer gut mit und scheiterten schlussendlich an den eigenen Nerven, mit 13:15 und 10:15 war Ihnen der verdiente Satzgewinn nicht vergönnt.

Am Sonntag folgte für Schwarzer/Schanze ein weiteres Jugendturnier in Bottrop. In der Gruppenphase musste man noch auf Erfolgserlebnisse verzichten. Aufgrund der höheren Teamanzahl kam es dennoch zu einem Spiel um den Einzug in das Achtelfinale. Hier konnte das junge Duo nach starkem Kampf einen Satzrückstand in einen 2:1 Erfolg drehen und den ersten Sieg in der jungen Karriere feiern.

U 15-16
Die Siegerteams: Erster Platz: Wieczorek/Tschuk (in schwarz)

Im Achtelfinale scheiterte man dann am Turniersieger von Samstag und Sonntag, Gesa Tschuk/ Jill Wieczoreck mit 4:15 und 5:15.

Mixed Turnier

Am Sonntag war es mal wieder Zeit fĂĽr ein Mixed-Turnier auf der Anlage des Werdener Turnerbundes im Beachzentrum Essen Werden. Gesagt, getan und somit fand am letzten Sonntag das dritte Turnier dieser Kategorie, sogar mit vereinsinterner Besetzung (SchĂĽtzdeller/Wewers) statt. 17 Teams fanden den Weg nach Essen Werden und spielten bei bestem Wetter den Sieger des Turniers aus. Leider ĂĽberschattete das verletzungsbedingte frĂĽhe Ausscheiden eines der Favoritenteams die Veranstaltung. Das Team Begall/Drach musste wegen massiver RĂĽckenprobleme leider nach dem ersten Spiel aufgeben. Gute Besserung an dieser Stelle.

Mixed
Die Sieger des Mixed Turniers

Zwei weitere favorisierte Teams trafen schon sehr früh im Turnier aufeinander. Das Team Flemig/Schmidt konnte sich in dieser Begegnung den klaren Sieg über Adelhardt/Westerheider sichern, die jedoch noch die Chance über die Looserrunde auf das Halbfinale und einen eventuellen Turniersieg hatten. Im Halbfinale sollte sich nun die Begegnung wiederholen. Das Team Adelhardt/Westerheider  merzte in einem großartigen Spiel gegen Flemig/Schmidt ihre vorherige Niederlage aus und zog somit an das Finale ein. Das zweite Halbfinale bestritten die Teams Baar/Klinke und Tänzler/Degener. Das Team Baar/Klinke ebnete sich den Weg mit einem knappen Sieg in drei Sätzen in das Finale. Hier mussten sie sich aber dem Team Adelhardt/Westerheider in zwei knappen Sätzen geschlagen geben. Das kleine Finale konnte das Team Flemig/Schmidt für sich entscheiden.

Vielen Dank an alle Teams fĂĽr das tolle Turnier und herzlichen GlĂĽckwunsch an die Gewinner.

Sven Heimeshoff

(dankeschön an F.Reissig)